Asociación de Germanistas de Andalucía

Barfuß Am Klavier – AnnenMayKantereit

“Barfuß Am Klavier” von AnnenMayKantereit vom Album Alles nix konkretes Alle Alben: 12 (2020): https://annenmaykantereit.lnk.to/12Album Schlagschatten (2018): https://annenmaykantereit.lnk.to/Schl… Alles nix konkretes (2016): https://annenmaykantereit.lnk.to/alle… Unseren Kanal hier abonnieren: https://bit.ly/AMK_abonnieren Alle Songs in einer Playlist hier anhören: https://annenmaykantereit.lnk.to/anne… Lyrics: Und ich sitz schon wieder barfuß am Klavier Ich träume Liebeslieder und sing dabei von dir Du und ich, wir waren wunderlich Nicht für mich Für die, die es störte, wenn man uns nachts hörte Ich hab mit dir gemeinsam einsam rumgesessen und geschwiegen Ich erinnere mich am Besten ans gemeinsam einsam Liegen Jeden Morgen danach bei dir Du nackt im Bett – und ich barfuß am Klavier Und ich sitz schon wieder barfuß am Klavier Ich träume Liebeslieder und sing dabei von dir Du und ich, wir war’n mal wir. Und sind jetzt nichts Du da, ich hier Du wolltest alles wissen und das hat mich vertrieben Eigentlich dich, du bist nicht länger geblieben; bei mir Also sitz ich, um zu lieben, lieber barfuß am Klavier Und ich sitz schon wieder barfuß am Klavier Ich träume Liebeslieder und sing dabei von dir Du und ich, das war zu wenig Und ich sitz schon wieder barfuß am Klavier Und träum dabei von dir. Ich träum dabei von dir Ich träum dabei von dir

Wladimir Kaminer: Urlaub auf Teneriffa

Wladimir Kaminer war zwei Wochen als Vorleser auf der AIDA. Seine Erfahrungen sind sein 25. Buch geworden: “Die Kreuzfahrer” (Herbst 2018). Während der Humorzone 2019 war er bei Horst Evers’ “Die Vorleser” zu Gast und hat aus dem ersten Kapitel gelesen. Darin erzählt er von einem Urlaub auf Teneriffa: Finnen und Engländern, die am Strand rot werden, Souvenir-Suche für die erwachsenen Kinder und einer Eidechse, die ihm zugezwinkert hat.

Olafs Klub (06) mit Olaf Schubert

Mit Rainald Grebe, Carl-Einar Häckner, Stefan Danziger, Teresa Rizos und Jonas Greiner, dem Gewinner der Humorzone 2019.

1:00 Olaf Schubert: Kindergarten, Kinderarbeit, Fast Fashion – 4:20 Olaf Schubert an der Gitarre: Ein Song zum bewussten Konsum – 6:45 Stefan Danziger: Von Dresden nach Moskau – und das 1988, Wodka, Gorbatschow und Jelzin – 13:10 Carl Einar Häckner hat eine Gabel im Auge – 14:45 Carl Einar Häckner: Liebeslied (aus Schweden) mit Gitarre und Mundharmonika im Mund – 22:48 Teresa Rizos: Jodeln – 30:38 Jonas Greiner: Bildung und Schulen gestern, heute und morgen – 42:35 Rainald Grebe: Hotel Mama

Die Carolin Kebekus Show mit Kurt Krömer

Carolin Kebekus kommt mit acht neuen Ausgaben ihrer Personality-Show zurück – und wirft dabei wieder ihren ganz eigenen, gewohnt bissigen Blick auf die Welt.

Zu Gast im Studio ist der großartige Komiker und Schauspieler Kurt Krömer, mit dem Carolin Kebekus ein ganz besonderes Gespräch voller Überraschungen führen wird. Und Mai Thi Nguyen-Kim wird als “Science-Woman” zur Superheldin wider Willen.

Radio Wunderbar

¡Bienvenid@s al siguiente programa de radio alemán Radio Wunderbar!
Willkommen bei dem nächsten deutschen Radioprogramm Radio Wunderbar!

Ya está aquí vuestro siguiente programa bilingüe para aprender alemán. Os recordamos que este programa interactivo para aprender la lengua alemana e introducirse en su cultura y en la traducción e interpretación está hecho para y por nuestr@s alumn@s del Grado de Traducción e Interpretación y Doble Grado de Relaciones Internacionales y Traducción. El programa ofrece diálogos y audios divertidos, música, entrevistas de l@s compañer@s sobre su experiencia en Alemania o sus truquitos para aprender alemán e introducirse en su cultura. También escucharéis música moderna alemana regalada por nuestr@ amig@ – músic@ alemán Johannes Rosenstock.

Ansichten eines Clowns

Ansichten eines Clowns (Heinrich Böll, Roman, erzählt die Geschichte eines Mannes, dessen Beziehung und Liebe zu einer Frau, und so auch er selbst, an der wertmobilen Nachkriegsgesellschaft der 1950er und 1960er Jahre zerbricht.)

Mit Hans Schnier, dem »Clown«, der in der Maske des Pantomimen die äußerste Wahrheit sagt, hat Heinrich Böll eine Reizfigur geschaffen.

Selten hat ein Buch der Nachkriegszeit derart erregte Diskussionen ausgelöst wie die Ansichten eines Clowns, die die Moral und den Lebensstil der bürgerlich-katholischen Gesellschaft in ihrem Nerv trafen.

Die Geschichte vom langsamen gesellschaftlichen Abstieg des Ich-Erzählers Hans Schnier ist zugleich eine Liebesgeschichte, die zeigt, dass die Liebe scheitert, wenn einer den Konventionen mehr verhaftet ist als der andere. Und dass durch die Liebe die Augen schärfer werden für alles, was außerhalb der Welt des Clowns und seiner Geliebten falsch und erbarmungswürdig ist. Dieser Blick, der die gesellschaftliche Bedrohung der Liebe enthüllt, hat eine fortdauernde Gültigkeit.

Bölls meistdiskutierter Roman führt vor, was geschieht, wenn Liebe und gesellschaftliche Konventionen aufeinanderprallen. Ein Portrait der bürgerlich-katholischen Gesellschaft Anfang der Sechziger Jahre und Anlass für eine heftige Kontroverse in der literarischen Kritik sowie eine Debatte um die Rolle des Katholizismus in der Bundesrepublik.

HERKUNFT

Herkunft (Sasa Stanisic, teilweise autobiographischer Roman des aus Bosnien und Herzegowina stammenden deutschsprachigen Schriftstellers Saša Stanišić. Das Buch wurde mit dem Deutschen Buchpreis des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels als bester deutschsprachiger Roman des Jahres 2019 ausgezeichnet)

– Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2019 – HERKUNFT ist ein Buch über den ersten Zufall unserer Biografie: irgendwo geboren werden. Und was danach kommt. HERKUNFT ist ein Buch über meine Heimaten, in der Erinnerung und der Erfindung. Ein Buch über Sprache, Schwarzarbeit, die Stafette der Jugend und viele Sommer. Den Sommer, als mein Großvater meiner Großmutter beim Tanzen derart auf den Fuß trat, dass ich beinahe nie geboren worden wäre. Den Sommer, als ich fast ertrank. Den Sommer, in dem die Bundesregierung die Grenzen nicht schloss und der dem Sommer ähnlich war, als ich über viele Grenzen nach Deutschland floh. HERKUNFT ist ein Abschied von meiner dementen Großmutter. Während ich Erinnerungen sammle, verliert sie ihre. HERKUNFT ist traurig, weil Herkunft für mich zu tun hat mit dem, das nicht mehr zu haben ist. In HERKUNFT sprechen die Toten und die Schlangen, und meine Großtante Zagorka macht sich in die Sowjetunion auf, um Kosmonautin zu werden. Diese sind auch HERKUNFT: ein Flößer, ein Bremser, eine Marxismus-Professorin, die Marx vergessen hat. Ein bosnischer Polizist, der gern bestochen werden möchte. Ein Wehrmachtssoldat, der Milch mag. Eine Grundschule für drei Schüler. Ein Nationalismus. Ein Yugo. Ein Tito. Ein Eichendorff.

Über Menschen

Dora ist mit ihrer kleinen Hündin aufs Land gezogen. Sie brauchte dringend einen Tapetenwechsel, mehr Freiheit, Raum zum Atmen. Aber ganz so idyllisch wie gedacht ist Bracken, das kleine Dorf im brandenburgischen Nirgendwo, nicht. In Doras Haus gibt es noch keine Möbel, der Garten gleicht einer Wildnis, und die Busverbindung in die Kreisstadt ist ein Witz. Vor allem aber verbirgt sich hinter der hohen Gartenmauer ein Nachbar, der mit kahlrasiertem Kopf und rechten Sprüchen sämtlichen Vorurteilen zu entsprechen scheint. Geflohen vor dem Lockdown in der Großstadt muss Dora sich fragen, was sie in dieser anarchischen Leere sucht: Abstand von Robert, ihrem Freund, der ihr in seinem verbissenen Klimaaktivismus immer fremder wird? Zuflucht wegen der inneren Unruhe, die sie nachts nicht mehr schlafen lässt? Antwort auf die Frage, wann die Welt eigentlich so durcheinandergeraten ist? Während Dora noch versucht, die eigenen Gedanken und Dämonen in Schach zu halten, geschehen in ihrer unmittelbaren Nähe Dinge, mit denen sie nicht rechnen konnte. Ihr zeigen sich Menschen, die in kein Raster passen, ihre Vorstellungen und ihr bisheriges Leben aufs Massivste herausfordern und sie etwas erfahren lassen, von dem sie niemals gedacht hätte, dass sie es sucht. Juli Zehs neuer Roman erzählt von unserer unmittelbaren Gegenwart, von unseren Befangenheiten, Schwächen und Ängsten, und er erzählt von unseren Stärken, die zum Vorschein kommen, wenn wir uns trauen, Menschen zu sein.